{asdasd}
 
Sie sind hier: Sennestadt | Aktuelles | 
Montag, 4. November 2019

Rot-rot-grüne Bezirksvertreter verhindern zügigen Ausbau der Eikelmann-Kreuzung in Sennestadt

Bericht aus Sitzung der Bezirksvertretung am 28. Okt. 2019

Der heutige Fuß-/Radweg

Die Eikelmann-Kreuzung an Paderborner, Verler und Lämershagener Straße schafft seit langer Zeit Mega-Staus. Autofahrer aus der Verler und der Lämershagener Straße haben oft mehrere Ampelphasen lang Stillstand, bis sie weiterkommen.

Nach einem Jahr Verzögerung durch planerisches Hin- und Her stand in der letzten Woche endlich die Entscheidung über die vom Baudezernenten der Stadt Bielefeld, Herrn Moss, vorgestellten Ausbaupläne in der Bezirksvertretung Sennestadt an. Bereits vor einem Jahr hatten die Bezirksvertreterinnen und -vertreter aus insgesamt fünf angebotenen Alternativplanungen eine konkrete Lösung ausgewählt. Auf Grund der schwierigen örtlichen Anforderungen durch Leitungen und Anlagen über und unter der Erde wurde von den Planern auch der letzte Zentimeter ausgenutzt. Leider mit der Konsequenz eines um 95 cm auf 2,50 m reduzierten Fahrradweges zwischen Kreuzung und Warenhausgelände.

Das führte jetzt dazu, dass die rot-rot-grünen Vertreterinnen und Vertreter in der Bezirksvertretung der Planung nicht zustimmten. Dann fiel dem Vertreter der Grünen, Herrn Dr. Schumacher, auch noch ein, dass man zusätzlich einen Fernradweg nach Brackwede berücksichtigen sollte. Herr Moss machte deutlich, dass das nur zu Lasten der vorgesehenen Stadtbahntrasse auf der Nordseite der Paderborner Straße ginge. Herr Sprungmann (CDU) und Herr Fleth (SPD) baten eindringlich, die Bevölkerung in Sennestadt nicht weiter auf eine Lösung des Verkehrschaos an der Eikelmann-Kreuzung warten zu lassen und die Planung zu beschließen.

Es half nichts, der Beschluss wurde mit rot-rot-grüner Mehrheit auf Dezember vertagt. Die Bauausführung in den Sommerferien 2021 ist nun hinfällig. Die CDU Sennestadt versteht an dieser Stelle den Ärger vieler Menschen im Land über endlose Planungs- und Diskussionsprozesse sehr gut. Entbürokratisierung und schnelle Entscheidungen sind das, was auch die Fahrradfahrer voranbringen würde.


© 2019 CDU Bielefeld - Sennestadt