{asdasd}
 
Sie sind hier: Sennestadt | 
Dienstag, 17. März 2020

In der Krise besonnen bleiben

CDU zu Corona: Dank für engagierten Einsatz – Miteinander wichtig

CDU dankt den Bielefeldern, die vorbildliches leisten (Foto: Tobias Koch)

Die Bielefelder CDU ruft die Bevölkerung angesichts der dramatischen Entwicklung in der Corona-Krise zu Ruhe und Besonnenheit auf. Vorsitzender Andreas Rüther: „Unser Alltag hat sich radikal verändert. Alle Einschränkungen dienen aber dem Ziel, die Infektionsgefahr einzudämmen. Das erreichen wir jedoch nur, wenn jeder Einzelne verantwortlich handelt.“

Gleichzeitig gebühre all denen Dank, die dazu beitrügen, den Alltag zu bewältigen: „Das gilt für die Ärzte, Krankenschwestern und Pflegekräfte in den Kliniken und Praxen, für Polizeibeamte und Feuerwehrleute, für die Kassiererinnen in den Supermärkten und für viele mehr. Es ist vorbildlich, was diese Frauen und Männer leisten.“

OB-Kandidat Ralf Nettelstroth lobt die Hilfsbereitschaft vieler Menschen, die sich schon in den ersten Tagen der Krise gezeigt habe: „Nachbarn helfen bei der Kinderbetreuung, Studenten kaufen für die ältere Dame auf der Straße gegenüber ein oder bringen den Brief zur Post.“

Gerade in Krisensituationen sei das Miteinander lebenswichtig, meint Nettelstroth: „Es ist bewundernswert, was in diesen Tagen geschieht. Wir dürfen aber nicht nachlassen. Uns stehen noch schwierige Wochen bevor.“

Die CDU hat sämtliche öffentliche und parteiinterne Termine abgesagt. Die Rats- und Ausschussarbeit ist per Anordnung des Oberbürgermeisters auf das Notwendigste reduziert worden. Entscheidungen werden ohne vorherige Diskussion getroffen.

Andreas Rüther: „Es ist jetzt auch nicht die Zeit für politische Debatten oder gar Auseinandersetzungen. Unser aller Ziel kann nur sein, die schwierige Lage zu meistern. Deshalb begrüßt die CDU die Entscheidung des Oberbürgermeisters und unterstützt ausdrücklich die Arbeit des Krisenstabs im Rathaus.“


© 2020 CDU Bielefeld - Sennestadt